Kategorien:
  • Unternehmen

WEBER Verpackungen begrüßt neue Nachwuchskräfte zum diesjährigen Azubi-Start

Oberste Reihe: Jonas Hornkamp, Philipp Rogge, Christoph Renz (GF), Klaus Jahn (GF), Semih Üstün, Andreas Kirsch
Untere Reihe: Marion Ladkau (Ansprechpartnerin für die Auszubildenden), Sarah Schmiemann, Dimitrij Erhardt, Johann Knäpper und Rawad Aleed vor dem Eingang des neuen Firmengebäudes "Technikum"

Am vergangenen Montag konnte der neue Ausbildungsjahrgang bei WEBER Verpackungen in Wickede begrüßt werden. 7 neue Azubis und ein Jahrespraktikant im Alter von 16 bis 28 Jahren starteten heute Ihren neuen Lebensabschnitt bei den Tütenmachern. Drei angehende Packmitteltechnologen, ein Maschinen- und Anlagenführer Druckweiterverarbeitung, ein Industriemechaniker, ein Fachlagerist, eine Industriekauffrau und ein Jahrespraktikant im Bereich Elektrotechnik konnten erstmals in den neuen Räumlichkeiten des Wickeder Verpackungsunternehmens begrüßt werden. Gemeinsam starten die Nachwuchskräfte in einer Einführungswoche, wo zu Beginn die beiden Geschäftsführer Herr Klaus Jahn und Herr Christof Renz die "Neuen" herzlich willkommen hießen. Am 1. Tag standen, neben einer Unternehmenspräsentation durch einen neuen Mit-Auszubildenden aus dem 2. Lehrjahr, vorrangig Themen wie Arbeitssicherheits- und Hygienevorschriften sowie Arbeitszeiten und Schichtmodelle auf der Agenda. Aber auch ganz praktische Themen, wie die Erstattung der Fahrtkosten zur Berufsschule oder die Handhabung des WEBER eigenen Azubi-Autos wurden erläutert. Dienstag trafen sich die neuen Azubis mit den Nachwuchskräften aus dem 2. und 3. Jahrgang zu einem gemeinsamen Graffiti-Workshop im Jugendwaldheim in Arnsberg-Obereimer, bevor am Mittwoch für die neuen Azubis der erste Tag in der Berufsschule auf dem Programm stand. Abgerundet wird die Einführungswoche neben der Vorstellung des eigenen Produktionsspektrums, einer umfassenden Betriebsbesichtigung, bis hin zu Informationen über die betriebliche Altersvorsorge. Natürlich wird auch das Kennenlernen untereinander mit gemeinsamen Teamaufgaben im Vordergrund der ersten Woche stehen, bevor in der zweiten Ausbildungswoche der Einsatz am Arbeitsplatz des jeweiligen Berufsbildes geplant ist. 

top